Skip to main content

♻ Der große Ratgeber um Entsorgung, Abfall und Mülltrennung

Wo bekommt man Gelbe Säcke?

Gelbe Säcke sind ein wichtiger Bestandteil für das Recycling von Wertstoffen. Deshalb benötigten alle Haushalte, jede Firma und Kanzlei ausreichend Gelbe Säcke. Damit die Gelben Säcke nicht ausgehen, ist es wichtig, immer welche auf Vorrat zu lagern. Gelbe Säcke gibt es deshalb online zu kaufen.

Gelbe Säcke – woher?

Reichen die gelben Wertstoffsäcke, die die Gemeinde kostenlos verteilt, nicht aus, so können Haushalte diese online bestellen. Zugelassene Wertstoffsäcke zu kaufen ist die einfachste Lösung, eine ausreichende Stückzahl zu erhalten. Rechtlich gesehen ist dies kein Problem. Verbraucher dürfen ihre Gelben Säcke selbstständig aussuchen, solange die Grundbedingungen (siehe weiter unten) eingehalten werden. Sie müssen also keinesfalls dieselben verwenden, die Sie von Ihrer Gemeinde erhalten.

Wer mit der Qualität der Gelben Säcke von der Stadt unzufrieden ist, dem steht es frei, grundsätzlich Säcke im Internet zu kaufen. Online gibt es gute Angebote.

 

Die Gelben Säcke anderer Hersteller sind oft reißfester, als die von der Kommune kostenlos verteilten.

 

Häufig reißt ein billiger Sack der Kommune, bevor er ganz voll ist oder es bohrt sich eine Plastikecke oder ein scharfes Teil einer Konservendose durch den Sack. In der Regel stülpt man dann einen heilen Sack über den defekten hinüber, was den Verbrauch deutlich erhöht.

Durch die insgesamt höhere Reißfestigkeit  bei privat erworbenen Säcken spart ein durchschnittlicher Haushalt somit Plastik ein.

Einige Anbieter verkaufen die Gelben Säcke in verschiedenen Größen. Das Volumen ist also nicht zwingend bei 90 Liter festgelegt. Wichtig ist hierbei für den Verbraucher nur, dass die Vorgaben der DIN-Werte vom Hersteller eingehalten werden. Wer kleinere oder größere Wertstoffsäcke benötigt, wird somit online fündig. Ein großes Angebot gibt es übrigens auch für Restmüllsäcke und ähnlichem.

Den gelben Sack online kaufen

Der größte Vorteil einer Online-Bestellung ist die Lieferung zur Wunschadresse.

Der Kauf wird online getätigt und ist an keine Geschäfts- oder Abholzeiten gebunden. Ist die nächste Ausgabestelle weit entfernt, muss sich kein Haushalt oder Betrieb die Zeit nehmen, 1-2 Rollen dort zu organisieren. In wenigen Tagen liefert ein Dienstleister die bestellte Ware direkt nach Hause oder in die Firma. Das ist die bequemste und zeitlich günstigste Art, Gelbe Säcke zu kaufen.

Exkurs: wo bekomme ich den gelben Sack kostenlos?

Fast jede kommunale Verwaltung händigt Gelbe Säcke kostenlos an die Bürger aus. Die Stückzahl richtet sich leider nicht nach den Bewohnern im Haushalt, sondern nur nach dem Haushalt selbst.

Das bedeutet: Pro Haushalt wird eine fest definierte Anzahl an Gelben Säcken herausgegeben, egal ob es sich um einen Single-Haushalt oder eine 6-köpfige Familie handelt. Benötigt ein Haushalt mehrere Rollen, muss er diese bei der Kommune anfordern oder abholen.

Abzuholen sind die Rollen mit den Säcken im Rathaus oder direkt beim Entsorgungsbetrieb der jeweiligen Stadt. Einige Gemeinden haben zudem Vereinbarungen mit Tankstellen und Geschäften getroffen, um die Gelben Säcke zur Verfügung zu stellen. In abgelegenen Orten ohne eine kommunale Vertretung ist es so möglich, die Säcke vor Ort zu erhalten. Meistens gibt es dann aber erneut nur wenige Säcke und man muss dieses „Spielchen“ mehrfach wiederholen.

Die Alternative ist simpel: der Verbraucher kann diese auch online bestellen.

Fakten zum Gelben Sack

Die Größe von einem Gelben Sack wird nach dessen Fassungsvermögen angegeben. Die Hersteller müssen grundsätzlich bei der Herstellung seiner Wertstoffsäcke vorgegebene DIN-Werte einhalten. Jeder Gelbe Sack sollte bis zu 90 Liter Volumen fassen.

In der Praxis stellen Nutzer und Prüfer immer wieder fest, dass das reale Volumen zwischen 60 und 80 Liter beträgt, weil man den Sack ja auch zubinden oder zuknoten möchte.

Als Material wird HDPE- oder LDPE-Folie verwendet. Die HDPE-Folie weist eine Dichte von 15 Mikrometer auf und die LDPE-Folie von 22 Mikrometer.

Farblich ist der Gelbe Sack gelb-transparent. Diese Transparenz soll dem Entsorgungsbetrieb die Möglichkeit geben, falsche Inhalte zu erkennen und darüber zu entscheiden, ob dieser abtransportiert wird oder nicht.

Im Gelben Sack dürfen nur bestimmte Wertstoffe entsorgt werden. Haushalte sind dazu angehalten, die Vorgaben für den Recyclingprozess einzuhalten. Folgende Wertstoffe dürfen in den Gelben Wertstoffsack:

  • Verbundverpackungen
  • Metalldosen
  • Plastik
  • Styropor

 

Hinweis: Einige Gemeinden haben angeordnet, dass der gefüllte Gelbe Sack in einer Gelben Tonne zum Abholen bereitzustellen ist. Damit wird verhindert, dass Wildtiere die Gelben Säcke während der Lagerung vor der Entsorgung aufreißen und den Inhalt auf der Straße verteilen.

 

Der Nachteil, wenn man Gelbe Säcke online kauft

Kostenlose Wertstoff-Säcke gibt es nur bei der Gemeinde. Gelbe Säcke online zu bestellen bedeutet, geringe Kosten auf sich zu nehmen. Das ist der einzige Unterschied. Da bei der Gemeinde in der Regel nicht unbegrenzt Gelbe Säcke erhältlich sind, ist der Kauf für viele Haushalte und Betriebe ohnehin notwendig.

Fazit

Zur Wertstofftrennung benötigen Haushalte und Unternehmen Gelbe Säcke. Kostenlos sind die in begrenzter Stückzahl bei der jeweiligen Stadtverwaltung erhältlich. Qualitativ hochwertige Säcke gibt es online. Der Gelbe Sack ist in unbegrenzter Stückzahl rund um die Uhr zur Bestellung verfügbar. Die Lieferung erfolgt direkt zur angegebenen Anschrift.

FAQ

Warum Gelbe Säcke kaufen?

Hochwertige gelbe Säcke online zu bestellen, ermöglicht bei besserer Reißfestigkeit einen geringeren Verbrauch.

Gelber Sack online bestellen – was kostet das?

Die Kosten für Gelben Säcke richten sich nach dem Anbieter und der Stückzahl. Insgesamt sind die Kosten bei wenigen Rollen im Bereich um die 10,- EUR realisierbar. In den Gemeinden und Kommunen gibt es häufig einzelne Rollen kostenlos.

Letzte Aktualisierung am 18.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell